Zur Unterstützung von Mobilitätsbildung und Verkehrserziehung in den Schulen hat sich in Darmstadt im Rahmen der Lokalen Agenda 21, Themengruppe Lebensstile 2009 das „Netzwerk Schule+Mobilität“ gebildet, ein Zusammenschluß von rund 20 Institutionen aus den Bereichen Schule und Verkehr aus der Stadt Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg.

In diesem Netzwerk treffen sich seitdem regelmäßig verschiedene Akteur*innen, die mit dem Themenfeld Schule + Mobilität befasst sind. Im Einzelnen sind dies Vertreterinnen und Vertreter folgender Einrichtungen und Institutionen:

  • Polizei (Verkehrsinspektion)
  • Jugendverkehrsschule
  • Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (Aufgabenträger für Busse und Bahnen)
  • HEAG Mobilo (größtes örtliches Verkehrsunternehmen)
  • Straßenverkehrsamt der Stadt Darmstadt
  • Abteilung Standortentwicklung des Landkreises Darmstadt-Dieburg
  • Schulämter (Schulträger) der Stadt Darmstadt und des Landkreises Darmstadt-Dieburg
  • Staatliches Schulamt (vertreten durch Fachberater Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung)
  • Schulen
  • Stadt- und Kreiselternbeirat
  • Stadt- und Kreisschülerrat
  • Verkehrswacht

Unterstützt wird das Netzwerk auch durch die ivm – Gesellschaft für integriertes Mobilitäts- und Verkehrsmanagement Region Frankfurt RheinMain mbH.

Das Netzwerk ist bei allen Akteur*innen auf großes Interesse gestoßen und wird von einer breiten Nachfrage und Mitarbeit getragen. Es setzt sich für eine Verbesserung und Intensivierung von Mobilitätsbildung und Verkehrserziehung in Form eines „Schulischen Mobilitätsmanagements“ ein, um so eine nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung zu fördern.